14. Stiftweihnacht 2018: 14. - 16.12.2018

Download
HNA-Artikel vom 18.12.2017 zur Stiftsweihnacht
HNA18.12.17Stiftsweihnacht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 718.4 KB
Download
HNA-Artikel vom 21.12.17: 15.000 Euro für Kaufunger Kirche
HNA21.12.17Stiftsweihnacht15000Euro.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Die Kaufunger Stiftsweihnacht - eine dreizehnjährige Erfolgsgeschichte

 

Die Stiftsweihnacht wurde in 2005 erfunden. Die Idee war, in der historischen Kulisse des Stiftshofs einen Weihnachtsmarkt mit besonderen Ansprüchen und einzigartigem Ambiente zu etablieren, dessen Erlös zugleich noch Mittel für die Renovierung der Stiftskirche schaffen sollte. Dass es ein solcher Erfolg wurde, war damals überhaupt nicht abzusehen.

In 2017 erlebten wir also die dreizehnte Auflage. Wieder wurden etwa 60 Marktstände aufgebaut, die von Ausstellern aus der Region besetzt wurden, aber auch von Kunsthandwerkern aus allen Teilen Deutschlands. Und wieder kamen die Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Region, weil sie die besonderen Angebote schätzen und das Flair der Stiftsweihnacht genießen wollten. Dabei hielt sie auch das schauderhafte Wetter nicht ab.

Die freiwilligen Helferinnen und Helfer gaben alles, um diesen Genuss möglich zu machen. Etwa 200 Personen waren bei der Planung, der Organisation, dem Aufbau, bei der Durchführung, beim Verkauf von Getränken, Kaffee und Kuchen, bei der Tombola, beim Programm in der Kirche und auf der Bühne aktiv, und nach der Stiftsweihnacht war alles in zwei Tagen wieder abgebaut und der Hof besenrein. Unterstützt wurde das Orgateam dabei vom Gemeindebauhof, dem Ordnungsamt und den Kaufunger Firmen Bach und Rausch, die da zugriffen, wo die Freiwilligen an ihre Grenzen kamen.

Noch sind nicht alle Rechnungen bezahlt, und einige Zahlungen stehen noch aus. Aber es lässt sich jetzt schon sagen, dass für den Förderverein Stiftskirche ein erklecklicher Betrag übrigbleibt. Rechnen wir alle 13 Ergebnisse zusammen, so kratzen wir am unglaublichen Gesamtbetrag von 200.000,00 €, und zusammen mit dem ebenfalls 13 Jahre aufgelegten Adventskalender kommen wir über die 300.000,00 €. Das ist wirklich eine Erfolgsgeschichte, die sich sehen lassen kann. Und alle, die mit ihrem Einsatz ein wenig dazu beigetragen haben, können darauf stolz sein! Alle Helferinnen und Helfer sind zu einem Helfertreffen am 19. Januar ins Naturfreundehaus eingeladen. Da wird das Orgateam sich bei allen bedanken.

Ein Wermutstropfen trübte die Freude über die gelungene Veranstaltung. Ein netter Hingucker sind seit ein paar Jahren die 3-D-Bilder von Horst Gsegnet, die in der Schulstraße den Weg zum Stiftshof flankieren. Viele Besucher freuen sich über die bunten Panoramen, die Freiheiter Motive zeigen. Deshalb bleiben die Bilder auch nach der Stiftsweihnacht noch bis zum 6. Januar stehen.

Leider mussten wir dieses Jahr entsetzt feststellen, dass jemand diese Bilder mit Kritzeleien verunstaltet hat. Es ist unfassbar, und was wir von diesem Vandalen halten, sagen wir lieber nicht öffentlich. Aber im nächsten Jahr ist der Schaden bestimmt behoben, wenn es am dritten Adventswochenende heißt:

 

Auf zur 14. Kaufunger Stiftsweihnacht!

 - Freitag, 14.12.18 von 16.00 bis 20.00 Uhr

- Samstag, 15.12.18 von 12.00 bis 20.00 Uhr

- Sonntag, 16.12.18 von 12.00 bis 19.00 Uhr

 

Fotos von der 13. Stiftsweihnacht 2017 (Fotos: Thomas Falk, Fotos der Feuerinstallation von Walter Scharenberg, Kaufungen)